Zum Inhalt

Eddie „Dr. Evil“ Oertell und TELEFUNKEN im The Whisky

Eddie Oertell ist auf der Bühne im The Whisky mit seinen passenden Sets von M60 und TF11 TELEFUNKEN-Mikrofonen zu sehen. Foto von David Goggin.

Los Angeles, Kalifornien, Juni 2021 – Eddie „Dr. Evil“ Oertell ist seit über 25 Jahren der FOH-Mixer bei LAs legendärem Whisky a Go Go. Während der Pandemie hat Oertell seine aufeinander abgestimmten TELEFUNKEN-Mikrofone verwendet und weiterhin stetige internationale Live-Streams für . gemischt Veeps bei The Whisky.

„Zusätzlich zu meinen Stereopaaren aus Kleinmembran-M60s und den neuen Großmembran-TF11s verfügt der Whiskey über ein Arsenal an Telefunken-Mikrofonen, die sie bei allen nationalen Acts verwenden, die durch den Club kommen“, kommentiert Oertell. Er installierte auch das kundenspezifische RCF-Voll-PA- und Monitor-System im Club.

Die M60-Kleinmembran-Kondensatormikrofone von TELEFUNKEN bieten ein schnelles Einschwingverhalten und erfassen feine Klangnuancen mit Präzision und Klarheit. Die phantomgespeisten TF11 Großmembranmikrofone von Oertell vereinen eine österreichisch inspirierte Intonation ähnlich der des legendären AKG C12 mit moderner FET-Hochleistung. Das Ergebnis ist ein wunderschön offener und detaillierter Frequenzgang mit schnellem Einschwingverhalten, hohem SPL-Handling und geringem Eigenrauschen.

„Ich verwende mein Stereopaar TELEFUNKEN TF11 Hochleistungsmikrofone an Overheads und einige an akustischen Instrumenten“, erklärt Oertell. „Ich verwende meine Telefunken M60 derzeit auf Hi Hat and Ride Becken, weil sie so natürlich und sehr präzise für das jeweilige Instrument klingen, das Sie mischen. Wenn Sie den Mix auf dem Drum-Kit aufrufen, können Sie sofort hören, wie natürlich und klar alles klingt. Ich verwende die dynamischen M80-Mikrofone von Telefunken für die Vocals für die Shows im The Whiskey und unterwegs, und die M81 für die Racktoms und die Snaredrum oben und unten – sie klingen so voll und warm.“

Neben seinem festen Auftritt bei Der Whisky, Oertell arbeitet auch in anderen LA Clubs wie The Roxy und hat als Front of House Live-Toningenieur auf weltweiten Konzerttourneen für Slipknot, System of a Down, Mudvayne, GWAR, Coal Chamber, Devildriver, UFO und POD gedient viele andere.